Sie befinden sich hier:  Aktuelles / Archiv 2007 / Dezember 2007
Wirtschaftsförderung der Stadt Lohmar

Dezember 2007


18.01.2008

Veranstaltungen Gründungsakademie Rhein-Sieg im 1. Halbjahr 2008

Die Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises und die Kreissparkasse Köln führen im Rahmen der Gründungsakademie Rhein-Sieg ein umfangreiches Qualifizierungsprogramm mit Informationsveranstaltungen, Seminaren und Workshops für Gründer und mittelständische Unternehmen durch.
Unter www.gruendungsakademie-rhein-sieg.de finden Sie die Termine und einige Kurzinformationen zu den Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2008. Die Angaben und Termine werden ständig aktualisiert und ergänzt.
 
Einen Programmflyer der Gründungsakademie mit den Terminen finden Sie zum Download an dieser Stelle (PDF, 182 kB).

17.12.2007

Internetpräsentation für das Wohnbaugebiet "Wahlscheid am Schloss Auel"online

Bild: Gestaltungsplan für Neubaugebiet "Wahlscheid - Am Schloss Auel"
Bild: Gestaltungsplan für Neubaugebiet "Wahlscheid - Am Schloss Auel"

Seit Montag, dem 17. Dezember 2007 präsentiert die Stadt Lohmar das neue "Wohnbaugebiet am Schloss Auel" umfassend und interaktiv unter
www.Wohnen-am-Schloss-Auel.de
im Internet.

So findet man hier ab sofort alle wichtigen Informationen wie Lage, Erreichbarkeit, Erschließung und Infrastruktur über das Wohngebiet.

Interessierte Bauherren können sich darüber hinaus detailliert über den Bebauungs- und den Parzellierungsplan, die Kaufpreise sowie das tagesaktuelle Grundstücksangebot informieren und bei konkretem Interesse alle Informationen zum Ablauf und Vergabeverfahren abrufen und direkt online einen Bewerbungsbogen ausfüllen und absenden.

Treuhänder der Stadt Lohmar für das Baugebiet Wahlscheid ist die DSK (Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH). 

Das Online-Angebot wird ständig aktualisiert und weiter ausgebaut.

(Link zum Wohnbaugebiet-Wahlscheid.de)

04.12.2007

Los geht's - am Innovationsstandort Lohmar Zentrum

Bild: Der Abriss der alten Gewerbehallen auf der Brachfläche Auelsweg-Nord hat begonnen.
Bild: Der Abriss der alten Gewerbehallen auf der Brachfläche Auelsweg-Nord hat begonnen.

Wir unternehmen was: Seit Dienstag, dem 04.12.2007, rollen die Bagger auf der Brachfläche Auelsweg-Nord und beginnen mit dem Abriss der alten Gewerbehallen des ehemaligen Lüghausen-Geländes. Damit werden die Grundstücke für den Innovationsstandort Lohmar Zentrum hergerichtet – eine Maßnahme der Stadtentwicklung Lohmar, die durch das Land NRW und die Bundesrepublik Deutschland gefördert wird und unter dem Motto „innovativ, integriert, innenstadtnah“ steht.

In so genannter Fühlungsnähe zur Innenstadt und dem großflächigen Einzelhandel der Lohmarer Märkte im Norden sowie dem Gewerbe- und Technologiegebiet mit Schwerpunkt Autozulieferindustrie im Süden werden hier zukunftsorientierte Branchen optimale Bedingungen finden. „Es soll sich ein vielfältiger Branchenmix etablieren, der eine attraktive städtebauliche Verbindung zwischen dem Stadtzentrum und dem bestehendem Gewerbebereich bildet“, erläutert Bürgermeister Wolfgang Röger.

Der Standort ist innovativ durch Ausbau und Erhaltung des in Lohmar vorhandenen unternehmerischen Innovationspotenzials, integriert durch attraktive Verbindungen zur nahen Innenstadt, zu bestehenden Unternehmen im Süden und zur Hauptstraße, innenstadtnah und damit herausragende Adresse auch für Dienstleistungen, Hotel und Gastronomie, Handwerk mit Ausstellung und Verkauf. Durch die räumliche Nähe treten Synergien für die Innenstadt und den Innovationsstandort gleichermaßen auf: Man profitiert voneinander!

Die Nettobaufläche der Summe der Gewerbegrundstücke umfasst 28.800 m². Auf der Basis eines Modulsystems ist eine Ansiedlung von Unternehmen unterschiedlicher Größe möglich. Mit flexiblen Grundstückseinheiten von ca. 2.200 bis 17.000m² kann auf individuelle Erfordernisse der Betriebe reagiert werden. Die Erschließung soll 2007/2008 erfolgen, die Vermarktung und Bebauung ist für 2008/2009 vorgesehen.

Unternehmerfrühstück

2. Unternehmerfrühstück in Lohmar bot wieder Tipps und viele Informationen

Kontakt

Markus Pesch
Tel.: 02246 15-377
Fax: 02246 15-8377
E-Mail

Peter Madel
Tel.: 02246 15-359
Fax: 02246 15-8359
E-Mail

KontaktSitemapImpressum